ZIM-Netzwerk BIM PM sucht weitere Partner für Phase 2

von Mrz 1, 2021Innovation, ZIM, ZIM Akquise0 Kommentare

Netzwerk zur Entwicklung technologischer Innovationen zur Komplexitätsreduktion und für das Risikomanagement von BIM basierten Bauprojekten (BIM PM) sucht neue Partner für Phase 2

Die Bauwirtschaft gehört hinsichtlich des Wertschöpfungsbeitrags und der Beschäftigtenzahl zu den wichtigsten Branchen in Deutschland. Bauprojekte sind komplex – sie besitzen eine hohe Zahl und eine enorme Vielfältigkeit von Projektschritten, -phasen und -beteiligten, wobei die erfolgreiche Umsetzung von Bauvorhaben sowohl in der Privatwirtschaft als auch für die Gesellschaft eine zentrale Rolle bei der Schaffung von zukunftsweisenden Infrastrukturen spielt. Insbesondere die Faktoren Qualität, Budget- und Termintreue sowie Planungs- und Kostentransparenz haben meistens weitreichende Auswirkungen über das eigentliche Bauvorhaben hinaus. An einem Bauprojekt arbeiten verschiedenste Akteure zusammen, die zumeist über komplexe Auftraggeber- und Auftragnehmer-Strukturen miteinander verbunden sind. Des Weiteren stellen tiefe Auftragshierarchien hohe Anforderungen an eine schnelle und reibungslose Projektkommunikation.

In dem ZIM-Netzwerk BIM PM gehen 10 Unternehmen sowie 2 Hochschulen und 2 FuE-Institute mit embeteco als Netzwerkmanagementeinrichtung eine strategische Partnerschaft ein, um im Verbund innovative Produkte wie SaaS-Lösungen, digitale Workflows und Datendienste für BIM basiertes Projektmanagement mit Fokus auf Risikomodellierung und kollaboratives Projektmanagement, insbesondere für die Bauphase zu entwickeln. Zu diesem Zweck sollen FuE-Projekte konzipiert, beantragt und umgesetzt werden.

Die erfolgreich durch die embeteco GmbH & Co. KG beantragte Förderung, erfolgt durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM). embeteco wird die Partner bei der Beantragung und Initiierung von Projekten unterstützen, um Innovationen zu entwickeln und zum wirtschaftlichen Erfolg zu führen.

Netzwerkpartner Phase 1

  • BIM-Baumeter-Akademie (Oldenburg)
  • Bremer Institut für Produktion und Logistik GmbH – BIBA (Bremen)
  • Jade Hochschule (Oldenburg)
  • Northern Business School (Hamburg)
  • AnyMotion GmbH (Bremen)
  • Bagilstein GmbH (Mainz)
  • Detlef Coldewey GmbH (Westerstede)
  • Lunorsys GmbH (Wildau)
  • Ebermann Industrie Contracting EIC GmbH (Braunschweig)
  • Graband & Partner GmbH (Braunschweig)
  • Oneheadahead GmbH (Quickborn)
  • Open Project GmbH (Berlin)
  • Proventa AG (Frankfurt)
  • DhochN-Jade Digital Engineering GmbH (Oldenburg)
Matthias Brucke

Matthias Brucke

Gründer und Inhaber embeteco - Zuständig für Vision, Strategie und Vernetzung

Matthias Brucke ist Unternehmer, Netzwerker und Digitalpionier der ersten Stunde. Nach einem Start in der digitalen Welt am C64 im Jahr 1982, der Schule und einem Studium der Technischen Informatik wechselte er in die Forschung und war dort viele Jahre in verschiedenen Führungspositionen aktiv. 2013 gründete er die embeteco GmbH & Co. KG und verantwortet dort die Bereiche Vision und Strategie. Seine besondere Stärke ist, neben dem tiefen Verständnis von Innovationsmethoden und Technologie die gute Vernetzung mit klugen Menschen in den unterschiedlichsten Fachgebieten. Er engagiert sich als Dozent, als Fachgruppen / Arbeitskreisleiter in Netzwerken und Verbänden sowie in der Standardisierung. Seit mehreren Jahren leitet er z.B. die Expertengruppe Smart City / Smart Region im Nationalen Digitalgipfel und ist national bei der DKE und international bei der IEC im Bereich der Smart City Standardisierung aktiv.

Michael Pahl

Michael Pahl

Innovationsmanager

Michael Pahl bringt die langjährige Erfahrung aus unterschiedlichen Disziplinen der Plattformökonomie mit und bereichert durch seine umfangreichen Lean-Startup Erfahrungen die Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle in Kunden- sowie FuE-Projekten.

Als Innovations- und Netzwerkmanager begleitet er Unternehmen in der Digitalen Transformation und berät diese mit Augenmaß bei der Einführung und Anwendung agiler Methoden (Scrum, KANBAN), Innovationswerkzeugen wie Design Thinking und der Strategiefindung mittels OKR.

Kontakt aufnehmen

Sie haben Interesse an unserem ZIM BIM PM Netzwerk? Schreiben Sie uns und vereinbaren Sie ein kostenloses und unverbindliches Gespräch zu Ihren ZIM-Fördermöglichkeiten!